Weniger niesen, mehr genießen!

Sagen Sie Heuschnupfen und Allergien den Kampf an.

Die Augen tränen, das Atmen wird schwer, Quaddeln bilden sich auf der Haut - jeder fünfte Deutsche leidet mittlerweile unter einer Allergie. Eigentlich harmlose Substanzen wie Pollen, Tierhaare oder Milch werden dabei für den Körper zu unerwünschten Eindringlingen. Wehrt er sie ab, treten die typischen allergischen Symptome auf. Studien belegen, dass Kinder, die auf Bauernhöfen oder mit mehreren Geschwistern aufwachsen, seltener zu Allergien neigen. Das Immunsystem werde hier besser ausgebildet. Wer trotzdem unter allergischen Reaktionen leidet, wendet sich am besten an einen Facharzt. Tabletten oder Tropfen helfen meist schnell zur Vorbeugung oder Linderung.

TIPP: Um die Pollen nicht unnötig zu verteilen, empfielt es sich, vor dem Schlafengehen die Haare zu waschen.

Gesundheit

Im Notfall

Apotheken-Notdienst:
0800 00 22 8 33 (kostenlos aus dem dt. Festnetz)
22833*
www.akwl.de

Giftnotruf:
0228 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst:
116 117

* Nächste Notdienst-Apotheke per SMS (69 ct/SMS): SMS mit apo oder PLZ an 22833. Oder per Anruf ohne Vorwahl unter 22833 (36 ct/Min). Erreichbar aus allen Netzen.

Fragen?

Haben Sie Fragen?